Über mich

 

Liebe(r) Besucher(in) meiner Website,

 

Ich freue mich, Dich auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.

 

 

Ich möchte mich Dir vorstellen und Dich an Sequenzen meines Lebens teilhaben lassen.

Ich wende mich Dir zu, in dem ich Dir sage....................

 

 

Ich liebe das Leben. Das Leben in seiner Vielfalt, Fülle und Tiefe zu begreifen, es selbstbestimmt zu gestalten, Lebendigkeit und Sinnhaftigkeit zu erleben, die eigene Entwicklung in die Hand zu nehmen, darin lag und liegt meine Motivation für meinen Weg.

 

Nach meiner Ausbildung und den ersten Berufsjahren als Medizinische Fachkraft begab ich mich, entgegen manchem Unverständnis, mit meinem damaligen Mann auf eine zweijährige Weltreise. Zunächst zu zweit, dann mit unserem ersten Kind bereisten wir, uns, fremde und ferne Kulturen, lernten andere Sitten, Gebräuche, Sichtweisen kennen.

 

 

Reich an Eindrücken und wertvollem Lebensinhalt in der Heimat wieder angekommen kamen unsere Zwillinge. Die Herausforderungen mit (plötzlich) drei  Jungs waren ganz andere. Fragen zu Pädagogik, Menschsein, Menschheitsentwicklung, innere Freiheit wurden in mir lebendig. Ich suchte Antworten und Wege außerhalb des Mainstreams. Ich begegnete der Anthroposophie. Die Jahre durch die bedeutsame Entwicklungszeit meiner Kinder waren für mich mit Freude und mit großer Verantwortung erfüllt. Die Aufgaben waren umfassend und hielten mich auf "Trab". Irgendwann meldeten sich tiefere Lebensthemen. Was bisher stabil schien, kam unvorhersehbar ins Wanken. Veränderungen, die nicht einfach waren, aber innerlich reifen ließen, folgten. Ich bin eine glückliche und auch stolze Mutter und dankbar meine inzwischen erwachsenen Söhne nun durch ihre Lebensfragen begleiten zu dürfen.

 

 

Ernährungsfragen zugewandt lernte ich durch einige Jahre den Demeter-Landbau kennen und war unterstützend in Hof- und Feldarbeit tätig. In meinem Beruf konnte ich in eine homöopathische Gemeinschaftspraxis wechseln und war bald als erste Fachkraft für Labor und Organisation eingeteilt. Ich begann mich tiefer mit Natur und Ernährung zu beschäftigen, woraus sich dann ein neues Tätigkeitsfeld in der Saatgutforschung und Weizenzüchtung ergab. Hier erlebte ich bodennah und wetterfest Aussaat, Auslese und Ernte durch den Jahreslauf. Die Schönheit und Echtheit von Urgetreide und alter Weizensorten berührten mich und brachten mich dem  Wesen der Pflanzen näher. Immer mehr interessierte ich mich für Wildkräuter und Heilpflanzen, bestimmte diese in der Natur und eignete mir, zu Wirksamkeit und Pflanzenkunde, Wissen und Erfahrungen an. Meine medizinische Grundlage, meine Naturverbundenheit und mein Wunsch, natürliche Heilung mit zu gestalten, bewegte mich dazu Heilpraktikerin zu werden.

 

 

2006 absolvierte ich nach dreijähriger berufsbegleitender Ausbildung die Prüfung zur Heilpraktikerin. Ich leitete Wildkräuterexkursionen und Wildkräuterseminare. Neben den Heilpflanzen widmete ich mich den Füßen zu. Die Füße als direkter Kontakt mit unserer Erde, die Füße als Abbild des Menschen. Ich erlernte Fußreflexzonenmassage, ich praktizierte und leitete „Schnupper“-Kurse für Paare. Die Füße in Verbindung mit der Statik, Standvermögen, dem Vorankommen im Leben weitete meinen Blick zur Ganzheit des Körpers. Selbst gerne in Bewegung, ließ ich mich im Breitensport ausbilden und übernahm ab ud an die Leitung von Fitnesskursen. Über all die Jahre in der Arbeit mit Menschen wurde mir klar, dass es im stressgeplagten Alltag, Zeiten für Ruhe und Besinnung, für Körpererspüren und Ankommen bei sich selber, braucht. Ich erkannte wie wohltuend Berührung, Zuwendung und Körperarbeit bei vielen Menschen wirkt. Mit weiteren Massageausbildungen und Ausbildungen in Dorntherapie  ermöglichte ich mir daraus ein selbstständiges Tätigkeitsfeld. Ich besuchte Seminare zu Bioresonanz und Quantentheorie, Weiterbildungen in Ernährung und Bewegung, Lehrgänge in Coaching und Energiearbeit. Immer tiefer erkannte ich wie Körper, Seele und Geist miteinander zusammenwirken und wieweit der Köper sich in feinsten Nuancen zeigt.

 

 

Seit über 10 Jahren arbeite ich nun als Heilpraktikerin in der Körpertherapie. Körperarbeit und die Entfaltung unseres Potentials stehen für mich in engem Zusammenhang. Es gibt keine Entspannung, wenn unsere Seele und unser Geist angespannt sind. In meiner Arbeit erlebe ich täglich, dass es zunehmend schwieriger wird, den eigenen Körper zu spüren. Sich mit dem eigenen Körper wieder verbinden und zu fühlen was er mitteilt und braucht, ist für mich Prävention und Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

 

Ich verstehe meine Tätigkeit im Besonderen aus dem Hintergrund vieler Jahre persönlicher Entwicklung und damit verbunden intensiver und befreiender Erfahrungen. Mit jedem Stück das ich meinem Körper aus Eigeninteresse und Bewusstwerdung näher kam, desto tiefer lernte ich mich selbst zu fühlen. Unser Körper ist das Haus unserer Seele und oft trennen schmerzhafte Erfahrungen aus der Kindheit uns unbewusst von unseren tieferen Gefühlen, meist blockiert sich uns dabei die lebendige Verbindung zu unserem Körper. Als mir dies bewusst wurde fing ich an das Leben tiefer zu erforschen und meinen Gefühlen und Bedürfnissen, sprich den ganz feinen inneren Körperregungen mehr zu lauschen. Ich nutzte, all die durch mein Leben notwendigen Herausforderungen, um sie tiefer mit mir in Bezug zu bringen. Dabei erkannte ich, dass Nichts von mir getrennt geschieht und all das was mir streckenweise als Schmerz, Leid, Last, Sorge, Mangel und Verlust erschien, durch mein Anhaften an meine Glaubenssätze, Vorstellungen, Überzeugungen, Gewohnheiten und Konditionierungen geschieht und irgendwo unbewusst gespeichert, im Körper wirkt.  Der Zugang zu meinem Körper, meinen Gefühlen und meinen Bedürfnissen wurde dabei näher, intensiver und reicher. Für mich zeigt sich, im eigenen Körper anzukommen, verbindet mit sich selbst und ist ein Weg berührbar zu werden für die Dimensionen die hinter den Identifikationen und Begrenzungen, einfach sind.

 

Ich freue mich, wenn ich DICH mit meinem Ausdruck berühren konnte und DU den Mut spürst, DICH zu öffnen, DICH einzulassen, DEINEM Körper und DIR Selbst bewusster zu begegnen, um zu entdecken, was an Bewegung und Entwicklung es mit sich bringt. Ich freue mich auf DICH und das, was daraus entstehen will.

 

In fortwährender Entwicklung.

Herzlich

 

Beate Sova